Wir brauchen die Mobilitätswende jetzt!

Eine gute Mobilität soll den Alltag der Menschen erleichtern und ihnen flexible, passgenaue Angebote bieten. Jeder von uns trift pro Tag bis zu vier individuelle Mobilitätsentscheidungen.

Deshalb muss in Hessen vor allem der öffentliche Nahverkehr gestärkt und daneben in Schienen und Straßen investiert werden.

Unser Ziel ist es, mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Dazu sollen auch alte Strecken wieder in Betrieb genommen und modernisiert werden.

Gerade im ländlichen Raum muss ein verlässliches Busangebot geschaffen und um alternative Konzepte wie z.B. Anruf-Sammel-Taxen ergänzt werden. In Stadt und Land sollten Bus, Bahn, Taxi, Auto und Fahrrad zu einer nahtlosen Mobilitätskette vernetzt werden. Hierbei muss verstärkt die Digitalisierung, auch für den ÖPNV-Nutzer ausgebaut werden.

Mobilität muss auch in Hinblick auf die ökologischen Konsequenzen neu gedacht werden. Das bedeutet für uns, dass der öffentliche Nahverkehr langfristig abgasfrei werden muss. Bei der Nachrüstung und Modernisierung von Busflotten muss deshalb auf alternative Antriebsformen jenseits des Verbrennungsmotors gesetzt werden. Außerdem wollen wir Anschaffung und Ersatzbeschaffung von Straßenbahnen als nachhaltige Form der Mobilität stärker fördern und haben daher einen Gesetzentwurf für die Anpassung des Mobilitätsfördergesetzes verfasst.

Um die Mobilität von morgen besser planen und vorantreiben zu können haben wir im Hessischen Landtag eine Enquetekommission „Mobilität der Zukunft in Hessen 2030“ initiiert.