Meine Erfahrungen bei der Bäckerei Kreher in Eppertshausen am 18. Juni 2015

Heike Hofmann bei der Praxisnacht in der Bäckerei Kreher Eppertshausen am 18.06.2015 4Heike Hofmann bei der Praxisnacht in der Bäckerei Kreher Eppertshausen am 18.06.2015 7Heike Hofmann bei der Praxisnacht in der Bäckerei Kreher Eppertshausen am 18.06.2015 3

Mein Praxistag begann am 18. Juni um 3.00 Uhr früh morgens bei der Bäckerei Kreher. Von Herrn Jürgen Kreher erhielt ich ein eigens gedrucktes T-Shirt und eine Bäckerschürze.

Als ich in die Backstube kam, war der Betrieb bereits in vollem Gange. Die fleißigen Mitarbeiter standen bereits seit 1.00 Uhr in der Backstube. Fast wie im Akkord mischten wir Mehl, Butter, Zucker, Mohn etc. zu den unterschiedlichsten Teigarten. Nach verschiedenen Brotsorten, folgten diverse Backwaren, Plunderstückchen, Kuchen und Blätterteigtaschen. Blech für Blech wurde in den Ofen geschoben oder zunächst gekühlt bzw. vorgegart.

Die Bäckerei Kreher ist ein kleiner Bäckereibetrieb mit dem Meister und zwei Bäckern, einem Auszubildenden und verschiedenen Verkäufern sowie Frau Kreher für die Buchhaltung etc. Ich merke schnell: Herr Kreher ist Bäcker mit Leib und Seele!

Alle Produkte werden nach alter Tradition hergestellt. Die Ausbildung von jungen Menschen liegt ihm dabei besonders am Herzen. Er ist selbst in der Innung in verschiedenen Funktionen (so im Prüfungsausschuss) tätig.

Morgens um 9.00 Uhr beim Pressegespräch bin ich glücklich, so viele Eindrücke und Einblicke von einem interessanten Beruf und tollen Handwerk mitnehmen zu dürfen. Ich freue mich aber auch, mich vor dem nächsten Termin noch eine Stunde hinlegen zu können.