Verzicht auf Klage gegen Leipziger Urteil ist Schritt in die richtige Richtung

Die Landtagsabgeordnete und rechtspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, Heike Hofmann, hat die Äußerungen von Lufthansa-Vorstand Stefan Lauer, wonach die größte deutsche Fluggesellschaft das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen akzeptiert, ausdrücklich begrüßt. "Die Entscheidung der Lufthansa bringt etwas Ruhe in die aufgeheizte Diskussion – und um Ruhe geht es beim Thema Nachtflugverbot für sehr viele Menschen in der Region", sagte die Weiterstädter Politikerin.

Hofmann erinnerte daran, dass es nach dem Wortbruch der Landesregierung beim Nachtflugverbot nun vornehmlich darum gehen müsse, das Vertrauen zu den vom Fluglärm betroffenen Bürgerinnen und Bürger wieder herzustellen. "Auf diesem Weg ist das Signal der Lufthansa, auf eine Klage zu verzichten und im Winter-Flugplan Jets planmäßig nur bis 22.15 Uhr starten zu lassen, sicher ein wichtiger Mosaikstein. Weitere müssen aber folgen“, betonte Hofmann.