Sonderbriefmarke anlässlich des 200. Geburtstags Georg Büchners wird herausgegeben

„Die Freude über die Ehrung von Georg Büchner mit einer Sonderbriefmarke zu seinem 200. Geburtstag ist groߓ, kommentierte die SPD-Landtagsabgeordnete Heike Hofmann die Entscheidung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Auf Empfehlung des Programmbeirats wird eine Sonderbriefmarke im Jahr 2013 anlässlich des 200. Geburtstags von Georg Büchner (1813-1837) herausgegeben. Dies hatte die Landtagsabgeordnete mit unterstützt.

Spuren der Büchners befinden sich in der gesamten Region. Während seiner kurzen Lebensspanne vom 17. Oktober 1813 bis zum 19. Februar 1837 schrieb Georg Büchner Werke von weltliterarischer Qualität. „Der „Hessische Landbote“, wegen dessen Veröffentlichung er aus dem feudalaristokratisch beherrschten Hessen-Darmstadt fliehen musste, ist ein einzigartiger Aufruf für Demokratie und Menschenrechte“, so Hofmann.

Seine Schauspiele, z. B. „Danton’s Tod“ gehören zu den meistaufgeführten Werken deutscher Sprache in aller Welt.

„In Zeiten wirtschaftlicher Krisen ist eine Besinnung auf die Werte der Menschenrechte und Demokratie notwendig. Mit ihnen verbinde ich Georg Büchner. Und ich freue mich sehr darüber, dass anlässlich seines Geburtsjubiläums und der Herausgabe der Sonderbriefmarke dies wieder stärker in das Bewusstsein tritt“, kommentierte Hofmann abschließend.