Heike Hofmann, MdL
aktiv für Sie im Landtag

Mitmachen

Praktika als Fachoberschüler

Sophie Wigand, Fachoberschulpraktikantin in meinem Wahlkreisbüro 1.08.2014-16.07.2015
+Sophie Wigand, Fachoberschulpraktikantin in meinem Wahlkreisbüro (August 2014 bis Juli 2015)
Fachoberschulpraktikantin Michelle Spronck (August 2013 bis Juli 2014)
+Fachoberschulpraktikantin Michelle Spronck (August 2013 bis Juli 2014)

Haben Sie Interesse an einem Praktikum im Rahmen der Fachoberschule? Hier können Sie sich über Erfahrungen bisheriger Praktikanten informieren und gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

Sophie Wigand und Michelle Spronck waren Fachoberschulpraktikantinnen in meinem Wahlkreisbüro und schildern ihre Erfahrungen:

Informationen im Vorfeld

Sophie Wigand

Praktikumszeitraum: 1. August 2014 bis 16. Juli 2015

Von meinem Jahrespraktikum erwartete ich, dass ich mehr Erfahrungen im Bereich öffentliche Verwaltung sammle. Da ich mein Jahrespraktikum in dem Wahlkreisbüro absolvierte, habe ich eine fachgerechte Ausbildung und eigene Arbeitsaufträge erhalten, wodurch ich lernen konnte, selbstständig zu arbeiten.

Meine selbstständigen Arbeiten umfassten u. a. die Organisation von Besuchergruppen im Hessischen Landtag. Der Besuch beinhaltet immer einen Besuch des Plenums auf der Besuchertribüne, eine Führung und ein Gespräch mit der Abgeordneten. Sobald der Termin durch die Gruppe festgelegt wurde, bekommen wir vom Hessischen Landtag eine schriftliche Terminbestätigung. Diese Bestätigung geben wir dann an die Gruppe weiter und fügen ein Besuchermerkblatt hinzu.

Auch die Vorbereitung der Karnevalstermine waren einer meiner Aufgaben. Da der Wahlkreis von Heike Hofmann viele Orte einschließt, besucht sie jedes Jahr viele Karnevalssitzungen verteilt im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Daher muss Ende des Jahres schon die Jahresplanung der Karnevalstermine für das neue Jahr begonnen werden.

Ich habe bereits in den ersten Monaten sehr viel dazugelernt, darunter das geschäftlich korrekte Schreiben einer E-Mail, Terminanfragen bestätigen oder abstimmen, den Terminkalender verwalten, den Posteingang und –ausgang bearbeiten, Aufträge selbstständig erledigen, Recherchen durchführen, Pressemitteilungen verfassen, Grußworte schreiben und vieles mehr.

Auch habe ich Heike Hofmann bei einem Politikerpraktikum begleiten dürfen. Bei diesem Praktikum war sie an einem Tag in einem kleinen mittelständischen Unternehmen und hat zusammen mit dem Geschäftsführer die Abläufe und Probleme des Unternehmens erörtert.

In diesem einen Jahr konnte ich erfahren, wie ein gutes Team funktioniert, wenn die Kommunikation stimmt. Ich konnte mich mit den DIN-Regeln und den Höflichkeitsfloskeln vertraut machen, diese werden mir sicher später von Nutzen sein.

Mir hat das Praktikum sehr gut gefallen, daher kann ich es nur weiterempfehlen.

 

Informationen im Vorfeld

Michelle Spronck

Praktikumszeitraum: 1. August 2013 bis 18. Juli 2014
Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung

Im Rahmen der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung absolvierte ich vom 1. August 2013 bis zum 18. Juli 2014 mein Praktikum im Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten Heike Hofmann an drei Arbeitstagen in der Woche.

Heike Hofmann ist die rechts- und justizvollzugspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion im Hessischen Landtag. Außerdem ist Heike Hofmann stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion in der Weiterstädter Stadtverordnetenversammlung. Des Weiteren ist sie stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Darmstadt-Dieburg und des SPD-Ortsvereins Weiterstadt und hat außerdem noch weitere Parteifunktionen.

Das Wahlkreisbüro kümmert sich unter anderem um die Koordination von Terminen, Bearbeitung der Ein- und Ausgangspost, Recherchen und des E-Mailverkehrs sowie Anfragen von Behörden und Bürgern.

Zum Dienstleistungssektor, der auch Tertiärsektor genannt wird, zählen alle Dienstleistungen, die durch den Staat, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen erbracht werden. Somit zählt auch das Wahlkreisbüro zu dem Dienstleistungssektor, da die Landtagsabgeordnete Heike Hofmann die Interessen der Bürgerinnen und Bürger ihres Wahlkreises im Hessischen Landtag vertritt, aber sich auch über den Wahlkreis hinaus in Hessen sich um Aufgaben im Bereich Justizvollzug und Rechtspolitik kümmert.

Ablauf des Praktikums

Ich konnte durch mein Praktikum in allen Bereichen des Wahlkreisbüros fachliche und soziale Kompetenzen im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung entwickeln und dabei meine Persönlichkeit weiterentwickeln. Außerdem wurde ich selbstsicherer und lernte selbstständig zu arbeiten.

So lernte ich Tabellen und Listen in Microsoft Excel, aber auch Dokumente und Briefe in Microsoft Word zu erstellen bzw. zu verfassen. Weiterhin lernte ich wie Termine und Kontakte in Microsoft Outlook verwaltet werden. Außerdem kümmerte ich mich um den Posteingang und den Postausgang. Ich bearbeitete auch den E-Maileingang und den E-Mailausgang, welcher der überwiegende Anteil der täglichen Post ist, und ich hatte telefonische Anfragen zu beantworten.

Außerdem gehörte das Arbeiten mit Social Media, wie Facebook und Twitter und die Terminverwaltung auf Doodle zu meinen Aufgaben. Social Media umfasst alle digitalen Medien, die zum Informationsaustausch und zur Kommunikation dienen.

Zu meinen Aufgaben gehörten ebenfalls Recherchen, wobei ich für Grußworte, Reden und Anträge recherchierte und teilweise auch mit dem Landtagsinformationssystem arbeitete. Zu den Recherchen verfasste ich Zusammenfassungen und Vermerke. Gleichzeitig lernte ich auch wie u. a. Kleine Anfragen, Große Anfragen und Berichtsanträge zu verfassen sind. Faxen, kopieren und das Erstellen von Präsentationen waren auch Teile meiner Aufgaben. Ferner sortierte ich Vorgänge und archivierte diese in Ordnern. Die Ablage des PCs wurde ebenfalls von mir in Dateiordnern einsortiert.

Erfahrungen für die Zukunft

Im Rahmen des Landtagswahlkampfes lernte ich Preisrecherchen für Angebotsvergleiche durchzuführen und diese in eine Tabelle einzuarbeiten. Auch half ich bei der Flyerverteilung vor Ort. Darüber hinaus lernte ich Raumbuchungsbestätigungen und diverse Verträge, wie Mietverträge für öffentliche Hallen oder Räume, auszufüllen. Dies ist nötig um diverse Veranstaltungen durchzuführen.

Ich konnte Büromanagement, wie beispielsweise Zeitmanagement und Organisation, erlernen. Ein gutes Zeitmanagement und eine gute Organisation sind sehr wichtig, da man oft viele Aufgaben hat und somit Prioritäten setzen muss, damit alles rechtzeitig erledigt wird.

Die einzelnen Behördenstrukturen konnte ich kennenlernen, da das Parlament, welchem die Landtagsabgeordnete angehört die Legislative, das heißt die Gesetzgebende, ist und die Ministerien und untergeordneten Behörden die Exekutive, vollziehende Gewalt, ist. Alle Handlungen der öffentlichen Verwaltung dürfen nicht gegen Gesetze oder Vorschriften verstoßen und sind an Strukturen gebunden.

Durch das Praktikum mit diesem politischen Hintergrund habe ich nicht nur einen Blick hinter die Kulissen erhalten, sondern konnte auch noch den Hessischen Landtag besuchen, wobei ich eine Rundführung durch den Landtag bekam und eine Plenarsitzung besuchte. Im Rahmen des MitarbeiterInnen-Treffens konnte ich an einer Fraktionssitzung teilnehmen und mich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anderer Landtagsabgeordneter über Erfahrungen austauschen.

Dieses einjährige Praktikum half mir bei meiner weiteren Berufsorientierung. Ich bin davon überzeugt, dass diese Fachrichtung die richtige Wahl für mich ist und möchte auch gerne in meinem weiteren beruflichen Werdegang in dieser Fachrichtung tätig sein.

Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen.

Ihr Interesse an einem Schülerpraktikum ist geweckt? Hier können Sie Kontakt mit eminem Team aufnehmen.
Bitte lassen Sie uns einen Lebenslauf zukommen und geben Ihren Wunschzeitraum an. Wir freuen uns auf Sie.


Heike Hofmann, MdL

Sitemap